Sicherheit am Arbeitsplatz – unsere höchste Priorität!

Seinen Mitarbeitern ein sicheres Arbeitsumfeld zu garantieren, hat für Nexans oberste Priorität. Mitte 2008 hat die Gruppe ein ambitioniertes Programm zur Verbesserung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes am Arbeitsplatz gestartet. Ziel dieses Programms ist es, die Unfallhäufigkeitsquote bis Ende 2010 um die Hälfte zu reduzieren.


Dieses Ziel kann jedoch nur erreicht werden, wenn jeder Mitarbeiter bei Nexans seinen persönlichen Beitrag zur Gewährleistung der Arbeitsicherheit leistet.

Für den Zeitraum 2009-2010 wurde ein konzernweiter Sicherheitsplan festgelegt, und in jedem Land werden Aktionspläne basierend auf der Implementierung von bewährten Methoden umgesetzt.

  • Alle Personalleiter sind in hohem Maße engagiert.
  • Es wurde ein Konzernverantwortlicher für Arbeitsicherheit und Gesundheitsschutz benannt und über das Intranet wird der Informationsaustausch zwischen den Sicherheitsverantwortlichen der einzelnen Länder gewährleistet.
  • Die Unfallhäufigkeitsquote ist einer der 10 Leistungsindikatoren, die jedes Werk monatlich berichtet.
  • Zur Verhinderung der größten Risiken wurden Sicherheitsstandards eingeführt, z. B. Durchführung von elektrischen Prüfungen ,Einsatz von Hubwagen und rotierenden Maschinen.
  • Ein Warnverfahren für schwere Arbeitsunfälle gestattet allen Standorten den Zugang zu Informationen.
  • Das Safety Core Team – ein Expertenteam, das sich aus 5 erfahrenen Managern aus den jeweiligen geografischen Zonen zusammensetzt – ist mit der Förderung und Unterstützung der konzernweiten Sicherheitsinitiativen betraut. .
  • In jedem Land werden unter Mitwirkung des jeweiligen Managements Safety Days – so genannte Arbeitssicherheitstage – in den Werken zur Untermauerung der sicherheitsrelevanten Themen organisiert.
  • Seit 2008 werden  jährlich 3 Arbeitssicherheits-Auszeichnungen an die Werke vergeben für jeweils „außergewöhnliche Initiativen“, „außergewöhnliche Ergebnisse“ und „außergewöhnliche Fortschritte”.

Diese Maßnahmen trägen Früchte:  An insgesamt 28 Standorten gab es 2008 keine Arbeitsunfälle (im Vergleich zu 11 Standorten im Jahr 2007 und 6 Standorten im Jahr 2006).

  

   

2009

gab es an 36 Standorten keine Arbeitsunfälle.

   

ZIEL 2010

Halbierung der Unfallhäufigkeitsquote im Vergleich zu 2008.

Workplace safety

Workplace safety graph
  1. Number of accidents with time-off per million hours worked
  2. Number of days off per thousand hours worked

2nd world safety day

On June 16, 2015, more than 25,000 employees were involved in World Safety Day at 160 Group sites. Best practices were shared locally and on a virtual forum. Each site set itself a specific safety target with an appropriate roadmap for 2015.

Beziehende Dokumente