Innovatives Freileitungskabel von Nexans sorgt für stabilere Stromversorgung für 300.000 Menschen in der Region São Paulo, Brasilien

Neue Energietransportleitung zwischen Jandira und Cotia ist die weltweit erste kommerzielle Anlage mit Leitern vom Typ Lo-Sag™, mit einem Verbundkern aus Kohlenstofffasern weist diese ein geringeres Gewicht und die doppelte Kapazität auf

Paris, 17. Juli 2014, In der Metropolregion São Paulo, Brasilien, leben heute rund 20 Mio. Menschen. In dieser Region liegt Cotia, eine Stadt mit rund 300.000 Menschen – Privatwohnungen und große Unternehmen eingeschlossen.

Innovative Nexans’ overhead line will deliver more power to 300,000 people in São Paulo region, BrazilUm die in der Region angebotenen Dienstleistungen zu verbessern, hat Eletropaulo (das größte lokale Energieversorgungsunternehmen) eine neue Energietransportleitung gebaut; dabei kam Lo-Sag™, eine innovative Technologie für Freileitungskabel aus dem Hause Nexans zum Einsatz. Die thermoresistente Struktur mit einem Verbundkern aus Kohlenstofffasern ist leichter und robuster als herkömmliche Leiter; gleichzeitig ist die Übertragungskapazität doppelt so hoch.

Sidney Ueda, Product Manager bei Nexans Brazil, spricht von einer Pionieranlage: „Diese weltweit erste kommerzielle Anlage vom Typ Lo-Sag stellt einen Meilenstein dar, der die Erfolgsgeschichte der Pilotanlagen in Brasilien und Frankreich fortsetzt.“ Ueda zufolge bestand die größte Herausforderung darin, die Lösung an die übertragene Strommenge anzupassen. „21 Kilometer 138-kV-Leiter stecken heute in einer 3,5 km langen Doppelleitung.

Für den Kunden Eletropaulo spielte die Partnerschaft mit Nexans eine entscheidende Rolle bei diesem Projekt. „Nexans stand uns ab der Konzeption des Projekts als zuverlässiger Partner zur Seite und hat uns dabei geholfen, den besten Leiter auszuwählen“, so Amadeu Macedo, Spezialingenieur bei Eletropaulo. Mit der neuen Leitung zwischen Jandira und Cotia werden die bestehenden Leitungen entlastet. Auch anderweitig bringt sie positive Aspekte für die Region mit sich. „Da diese Anlage vollkommen neu ist, ist sie weniger anfällig für Pannen, die eine Unterbrechung der Stromversorgung zur Folge haben können.“

Mit dieser neuen Leitung werden nicht nur die Einwohner dieser Region, sondern auch große Unternehmen mit Hochspannung sowie das Trainingscenter des FC São Paulo versorgt, in welchem die kolumbianische Nationalmannschaft während der Fußballweltmeisterschaft Quartier bezogen hatte.

Ihre Kontatke

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Investor Relations
Telefon +33 1 78 15 05 41
Michel.gedeon@nexans.com

Über Nexans

Nexans bringt Energie zum Leben – mit einem umfassenden Sortiment an Kabeln und Kabelsystemen, die unseren Kunden weltweit die Steigerung ihrer Performance ermöglichen. Die Teams der Nexans-Gruppe verstehen sich als Partner im Dienst des Kunden und sind in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Energietransport und -verteilung (an Land und unter Wasser), Energieressourcen (Erdöl und Erdgas, Bergbau und erneuerbare Energien), Transport (Straße, Schiene, Luft, See) und Bauwesen (Gewerbegebäude, Wohngebäude und Rechenzentren). Die Strategie von Nexans beruht auf der kontinuierlichen Innovation von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen sowie auf der Einbindung der Mitarbeiter, der professionellen Kundenbetreuung und der Anwendung von sicheren und umweltschonenden Industrieprozessen. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 40 Ländern vertreten und erzielte 2013 einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Nexans ist an der NYSE Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.nexans.com