Das Maritime Link-Projekt erteilt Nexans den Auftrag für die HVDC-Unterseeverkabelung zwischen den Provinzen Neuschottland und Neufundland und Labrador in Ostkanada

Nexans liefert Unterseekabel für diese neue Seeverbindung, um damit dem atlantischen Kanada und weiteren Gebieten den Zugang zum Energiepotenzial in Neufundland und Labrador zu ermöglichen

Paris, February 6, 2014 – NSP Maritime Link Inc., eine Tochtergesellschaft von Emera Inc., hat Nexans den Auftrag über ein schlüsselfertiges Projekt erteilt, das die Kabelverbindung zwischen der Insel Neufundland und der Halbinsel Neuschottland in Kanada über Hochspannungs-Gleichstromkabel (HVDC-Kabel) zum Ziel hat. Im Rahmen dieses Auftrags mit einem Volumen von 175 Mio. Euro ist der Konzern für das Design, die Herstellung und die Verlegung von zwei HVDC-Unterseekabeln von 200 kV über eine Distanz von ca. 170 km verantwortlich.

Das Maritime Link-Projekt erteilt Nexans den Auftrag für die HVDC-Unterseeverkabelung zwischen den Provinzen Neuschottland und Neufundland und Labrador in OstkanadaNexans übernimmt die Lieferung von etwa 340 km masseimprägnierten HVDC-Untersee- und Landkabeln, von Glasfaserelementen und Übergangsstücken für die Streckenabschnitte im Meer und an Land sowie von Verbindungs- und Endstücken.

Bei dem Maritime Link-Projekt handelt es sich um eine HVDC-Leitung von 500 MW, die zur sauberen und zuverlässigen Übertragung erneuerbarer Energie zwischen den Provinzen Neufundland und Labrador und Neuschottland sowie auch zur Verbindung mit anderen Energiemärkten in Kanada und im Nordosten der USA dient. Erstmals in der Geschichte wird die Insel Neufundland an das nordamerikanische Elektrizitätsübertragungsnetz angeschlossen. Über die Seeverbindung erhält auch Neuschottland einen neuen Zugang zu sauberer, erneuerbarer Energie. Dieser dient zur Ergänzung der Kohlekraftwerke und trägt auch den neuen, strengeren Emissionsanforderungen Rechnung, die sich das Land auferlegt hat.

Im Projektumfang sind zwei Unterseekabel von 170 km Länge über die Cabotstraße sowie Überlandleitungen von nahezu 50 km in Neuschottland und 300 km auf der Insel Neufundland vorgesehen.

Nach einer beeindruckenden Liste von HVDC-Verbindungen in Europa ist dieses Projekt für Nexans das größte, das der Konzern bis heute in Nordamerika verwirklicht hat. Zur Überbrückung der Cabotstraße zwischen der Insel Neufundland und Neuschottland müssen die HVDC-Unterseekabel in Meerestiefen von bis zu 470 m verlegt werden. Die Verlegung wird von dem konzerneigenen Kabelverlegeschiff, der C/S Nexans Skagerrak, ausgeführt. Auf dem Meeresgrund werden die Kabel durch Grabenaushub mit dem Capjet-Roboter von Nexans geschützt.

Das Maritime Link-Projekt erteilt Nexans den Auftrag für die HvDC-Unterseeverkabelung zwischen den Provinzen Neuschottland und Neufundland und Labrador in Ostkanada

Klicken zum Vergrößern

Über unsere Mitwirkung am Maritime Link-Projekt und den Erhalt des Auftrags zur schlüsselfertigen Lieferung der Kabel für die Cabotstraße – die einen wesentlichen Bestandteil dieses neuen Energie-Großprojekts bilden – sind wir sehr erfreut. Dies umso mehr, weil wir bereits an einem Auftrag für das gleiche Projekt arbeiten, der uns 2013 von Nalcor Energy erteilt wurde und der die Verbindung über die Straße von Belle Isle (zwischen Neufundland und Labrador) zum Ziel hat“, kommentiert Dirk Steinbrink, Direktor der Division Hochspannungs- und Unterseekabel von Nexans. „Dieser Auftrag bestätigt erneut unsere Marktführerschaft auf dem Sektor der Stromverbundnetze mit einer bisher unübertroffenen Länge von bereits 3.000 km an in Betrieb genommenen Unterseekabeln

Beziehende Dokumente

Ihre Kontatke

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Investor Relations
Telefon +33 1 78 15 05 41
Michel.gedeon@nexans.com

Über Nexans

Mit Energie als Grundlage seiner Geschäftstätigkeit bietet Nexans, der globale Experte für Kabel und Verkabelungslösungen, seinen Kunden eine breite Palette von Kabeln und Kabelsystemen für die Energieübertragung und -verteilung. Der Konzern ist ein maßgeblicher Player in den Marktsegmenten Energieinfrastruktur, Industrie, Bauwesen und lokale Datennetze. Er entwickelt Lösungen für Energie-, Übertragungs- und Telekomnetze, für den Schiffsbau, Luft- und Raumfahrt, Automation und Automotive, für Eisenbahnanwendungen, für die Elektronikindustrie, den Flugzeugbau sowie die Bereiche Materialtransport und Automatisierung. Nexans ist ein verantwortungsbewusst handelnder Industriekonzern, der nachhaltige Entwicklung als integralen Bestandteil seiner globalen Betriebsstrategie betrachtet. Kontinuierliche Innovation bei Produkten, Lösungen und Dienstleistungen, Weiterbildung und Einbindung der Mitarbeiter sowie Anwendung von sicheren und umweltschonenden Industrieprozessen sind einige der Grundsätze, die Nexans als zukunftsorientiertes, nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen positionieren. Nexans verfügt über Fertigungsstätten in 40 Ländern und betreibt Geschäftsaktivitäten in der ganzen Welt. Das Unternehmen beschäftigt 25.000 Mitarbeiter und erzielte 2012 einen Umsatz von nahezu 7,2 Milliarden Euro. Nexans ist an der NYSE Euronext Paris (Compartment A) notiert.